Vortrag: Leere Meere? Weltweite Fischerei und die Folgen

© Chris Grodotzki / Greenpeace

Fisch ist nicht nur nachgefragtes Lebensmittel, sondern für viele Menschen auch wirtschaftliche Lebensgrundlage. Durch die weltweite Nutzung der lebenden „Ressource“ Fisch entstehen jedoch Probleme, für die aktuell Lösungen gefunden werden müssen. Hochtechnisierte Fangmethoden sorgen nicht nur für die Überfischung vieler Bestände, sondern haben auch soziale Folgen.

Der Vortrag behandelt den Fisch als Teil unseres Ökosystems, gibt einen Einblick in die Fangmethoden und versucht Lösungsansätze aufzuzeigen. Kann Aquakultur eine Alternative sein? Wie kann eine nachhaltige Fischerei aussehen? Und vor allem: Was können wir tun?

Wann?
15.11.23 um 19:30 Uhr

Wo?
Bei Greenpeace in der Hongkongstr. 10, 20457 Hamburg – im Kinoraum
Zugang von der Arkaden (Wasserseite)
U-Bahn U4 Überseequartier

Der Eintritt ist frei
Wir freuen uns auf Dich!

Du willst auch aktiv werden?

An Infoständen unterstützen, Müll sammeln, Schüler informierem, an Demos teilnehmen etc.

So geht's...

Nächster Kennenlernabend

03.06.2024 - 19:30 Uhr

Weitere Infos

Social Media