Arbeitskreis Umwelt & Wirtschaft

Wo sich Ökologie und Ökonomie kreuzen, hat bisher meist die Wirtschaft Vorfahrt! Genau hier setzen wir mit unserer Themenwahl an. Wir beschäftigen uns mit dem Konsum und der Verschwendung von Ressourcen. Wir stellen die unbequeme Frage nach der Nachhaltigkeit von modernen, trendigen Lebensstilen und zeigen viele Alternativen auf.

Vorträge

Mit unseren Vorträgen sind wir in Schulen, Unter- nehmen und auf Projektwochen unterwegs. Wir recherchieren zu unterschiedlichen Themen rund um den Konsum und veröffentlichen unsere Ergebnisse in gedruckter Form, online oder als Film. Unser Ziel: aufklären und informieren, um langsam, aber stetig einen Wandel in unserer Konsumwelt zu erreichen.

Lebensmittelverschwendung stoppen!

Allein in Deutschland landen jährlich mindestens 11 Millonen Tonnen Lebensmittel im Müll, mit allen Problemen, die dazu gehören.Das ist auch ein weltweites Problem und hat in vieler Hinsicht Konsequenzen. Daran kann jeder etwas ändern, der Vortrag gibt Informationen.

Plastik (nicht nur) im Meer

Weltweit werden die Meere, aber nicht nur die, mit Plastikmüll verunreinigt. Dieses hat Konsequenzen weltweit, aber auch bei uns. Dieser Müll stammt weitestgehend aus Verpackungen und das Problem muss weltweit angegangen werden aber auch hier. Dazu kann jeder etwas beitragen, der Vortrag gibt Informationen.

Fair Trade, was heißt das?

Es gibt schon viele Produkte mit einem Fair Trade Siegel zu kaufen, das ist in jedem Fall sehr sinnvoll. Welche Produktgruppen es gibt und was hinter den Bezeichnungen steht, wird hier vermittelt. Jeder kann auch hiermit dazu beitragen, die Welt gerechter zu machen, der Vortrag gibt Informationen dazu.

Atomkraft und Energiewende

Seit fast 70 Jahren gibt es zivile Atomkraftwerke mit dem Ziel, Strom zu erzeugen. Diese werden weltweit betrieben, ohne dass es ein Konzept gibt, wie die Frage der Lagerung des Atommülls über 100.000 Jahre und mehr weltweit gewährleistet wird. Es gibt hier eine Kommision, die ein Endlager suchen soll. Dazu kommt die Gefährdung durch Unfälle (Harrisburg, Tschernobyl, Fukushima etc.) oder die Gefährdung durch Angriffskriege wie gerade in der Ukraine. Deutschland setzt seit Jahren auf erneuerbare Energien mit steigendem Anteil an der Stromerzeugung und mehr. Der Vortrag gibt einen Überblick zu den Themen.

Hamburg 24.11.2018 – Greenpeace veranstaltet im Rahmen der MAKE SMTHNG Week eine Maker-Movement-Veranstaltung im Millerntor Fußballstadion.

Du glaubst auch, dass Wirtschaft und Konsum die großen Stellschrauben im Klimaschutz sind? Du hinterfragst gerne und willst den Dingen auf den Grund gehen? Willst du mitdiskutieren? Wir freuen uns, wenn du dabei bist.

Projekte

Das atomare Vermächtnis

Ein Film der Greenpeace-Gruppe Hamburg, Arbeitskreis Umwelt und Wirtschaft.
Durch die Atomtechnologie sind bisher weltweit ca. 300.000 t hochradioaktiver Atommüll
erzeugt worden und es kommen jedes Jahr ca. 20.000 t hinzu.
Dieser Atommüll muss für sehr lange Zeit zuverlässig gelagert werden. 100.000 Jahre
werden dafür veranschlagt, also deutlich länger als die Kulturgeschichte der Menschheit.
Dieser Film beleuchtet das Problem der Kenntlichmachung der Lagerstätten über sehr viele
Generationen. Ein Problem, mit dem sich bisher nur wenige Wissenschaftler befasst haben.

Arbeitskreis Umwelt & Wirtschaft

umwi@greenpeace-hamburg.de

Schreibe uns gerne oder komm gleich zu einem unserer Kennenlernabende. Diese finden an jedem ersten Montag des Monats um 19:30 Uhr statt, online oder in der Hongkongstraße 10, 20457 Hamburg.

Ansprechpartner

Lars Klitscher

Du willst auch aktiv werden?

An Infoständen unterstützen, Müll sammeln, Schüler informierem, an Demos teilnehmen etc.

So geht's...

Social Media