Gemeinsam für die Finanzwende

Am 23.03 protestieren Greenpeace Aktive bundesweit vor @deutschebank – Filialen gegen das dreiste Greenwashing bei der Deutsche Bank-Tochter DWS. Die größte deutsche Fondsgesellschaft DWS bekennt sich zum Klimaabkommen von Paris, aber investiert gleichzeitig weiter ungebremst in Kohle, Öl und Gas!

Das Top-Management der DWS bereichert sich durch Greenwashing auf Kosten der Menschen, die ihr Geld ethisch und nachhaltig anlegen wollen. Das zeigen neue Greenpeace Recherchen. 💡

Die Deutsche Bank hat als Eigentümerin der DWS die Verantwortung, das exzessive Vergütungssystem zu korrigieren. Sie muss systematische Fehlanreize für Greenwashing beseitigen und stattdessen wirkungsvolle Nachhaltigkeitsziele implementieren. 💪 Gemeinsam decken wir Greenwashing auf und sorgen dafür, dass den fossilen Klimakillern Kohle, Öl und Gas der Geldhahn zugedreht wird!

© A. Müller / Greenpeace HH

Du willst auch aktiv werden?

An Infoständen unterstützen, Müll sammeln, Schüler informierem, an Demos teilnehmen etc.

So geht's...

Nächster Kennenlernabend

08.04.2024 - 19:30 Uhr

Weitere Infos

Social Media