zum Inhalt springen [ i ]
Entdecke Greenpeace weltweit
Gazproms Öltanker Mikhail Ulyanov im Hamburger Hafen

Sonntag 22. März: Greenpeace Hamburg hat im Hamburger Hafen gegen Gazproms Ölbohrungen in der arktischen See und für den Schutz der sensiblen Natur der Arktis protestiert.

Hamburg räumt auf und Greenpeace macht mit!

Am 28. März beteiligt sich die Greenpeace-Gruppe Hamburg an der Aktion Hamburg räumt auf.

Alle Hamburgerinnen und Hamburger, jung und alt sind eingeladen sich uns dabei anzuschließen. Um der Umweltverschmutzung durch achtlos weggeworfenen Müll den Kampf anzusagen werden wir das Elbe-Ufer vom Müll befreien.

Dazu treffen wir uns am 28.03.2015 um 11:00 am Fähranleger Finkenwerder. Festes Schuhwerk, dem Wetter angepasste Kleidung und ggf. Arbeitshandschuhe sind alles, was ihr mitbringen müsst.

Keine Voranmeldung nötig. Es gibt viel zu tun, packen wir es an!!!

Benefizkonzert zum Schutz der Arktis am 12.Februar
Mit KOLLT und GLOBAL HORST im Rahmen von "Rock die Bar"

Der Frühling naht, die Arktis wird teilweise eisfrei sein, und der Beutezug großer Konzerne auf die Rohstoffe wird weiter fortgeführt. Wir sagen mit unserem zweiten Benefiz-Rock-Konzert laut "Nein" zu Offshore Ölbohrungen im Arktischen Meer. Zum Vormerken: 12.02.2015 in der Bar 227 an der Sternbrücke, Beginn 20.30 Uhr, es spielen dieses Mal, im Rahmen von "Rock die Bar", Kollt und Global Horst

Greenpeace Hamburg präsentiert den Wahlkompass zur Bürgerschaftswahl 2015

Hamburg, 10. Januar 2015 – Am 15. Februar wird in Hamburg eine neue Bürgerschaft gewählt – Heute wird dazu der Wahlkompass von Greenpeace Hamburg der Öffentlichkeit vorgestellt. Wir haben die Spitzenkandidatinnen und Spitzenkandidaten von SPD, CDU, Grünen, FDP und der Linken zu umweltpolitischen Themen befragt und die Antworten im Wahlkompass zusammengestellt.

Weitere Nachrichten