Meere

Fahrrad-Demo zum Schutz der Arktis am 4. Oktober

Motiv für die Greenpeace-Aktion "Radeln für die Arktis" am 4.0.2014

Am 4. Oktober organisierten wir den diesjährigen IceRide in Hamburg. Wir trafen uns am Dammtor und radelten um die kleine Alster, in die Schanze über die Reeperbahn zum Altonaer Balkon. Etwa 300 Teilnehmer wurden so zu Arktisschützern. Die Passanten beurteilten die Aktion positiv. Es gab unterwegs Beifall und Zuspruch. Masken, Satteldecken, Eisbärkostüme und gute Laune sorgten bei super Wetter für einen gelungenen Nachmittag. Am Ziel gab es Erfrischungen und Diskussionen.

Wir vom Arktis-AK  bedanken uns bei allen Teilnehmern; es hat sehr viel Spaß gemacht.

Und darum geht es

Die Arktis ist ein zentraler Bestandteil des globalen Klimas und bietet eine Heimat für zahlreiche einzigartige Tierarten wie Eisbären, Walrosse oder Polarfüchse. Durch die globale Klimaerwärmung schrumpft die Fläche des Meereises in der Arktis stetig, wodurch unter dem Eis gelegene Ressourcen für die Industrie zugänglich werden. Ölkonzerne wie Gazprom und Shell haben bereits die Arktis für sich entdeckt und suchen dort nach fossilen Brennstoffen.

Ölkatastrophen mit unvorhersehbaren Folgen sind vorprogrammiert. Gegen die Ausbeutung und Zerstörung der Arktis wollen wir auch in Hamburg gemeinsam protestieren und rufen zum IceRide auf!

Schablonen findet ihr hier:

Fuchsmaske(HelmLenker),

Eisbärmaske (HelmLenker),

Eulenmaske (HelmLenker),

Speichen-Deko-Blitz, T-Shirt Sprühschablone

Mehr Infos zur Aktion bei Greenpeace Deutschland.