Alltag und Konsum

Gemüselasagne

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

3 Paprika

1 Zucchini

1 Möhre

500 Gramm Tomaten oder 1 Dose gehackte Tomaten

Salz, Pfeffer, Basilikum, Oregano, Rosmarin, Thymian

Olivenöl

2 EL Margarine

4 EL Hefeflocken

1 TL Mehl

1 TL Salz

Paprikapulver nach Belieben

Kurkuma nach Belieben

Pfeffer nach Belieben

150 ml Wasser oder Sojamilch

1 TL Senf

 

Zwiebel und Knoblauch schälen und klein schneiden, Paprika, Möhre, Zucchini und Tomaten waschen und klein schneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch anbraten, dann Paprika, Möhre und Zucchini hinzugeben und weiterrösten, bis sie weicher werden. Tomaten (frische oder aus der Dose) hinzugeben, mit den Kräutern, Salz und Pfeffer würzen und köcheln lassen, bis es sämig wird. Dann erneut abschmecken.

Für den Hefeschmelz die Margarine in einem Topf zerlassen, alle trockenen Zutaten separat zusammenrühren. Wenn die Margarine geschmolzen ist, die trockenen Zutaten und den Senf in den Topf geben, alles mit dem Schneebesen verrühren. Wasser oder Sojamilch dazugeben und alles aufkochen lassen, bis es Blasen wirft. Dabei immer weiterrühren, bis die Konsistenz dicklicher wird. Jetzt vom Herd nehmen, damit nichts anbrennt.

Gemüsesoße und Lasagneplatten abwechselnd in eine gefettete Form schichten. Darauf den Hefeschmelz geben. Alles circa 30 Minuten im Ofen bei 180 Grad überbacken.

Das Gemüse lässt sich beliebig austauschen und ergänzen, zum Beispiel mit Auberginen, Kohlrabi, Spinat oder auch Pilzen.