DIE ANTARKTIS: Schutz für das Südliche Eismeer

Foto: Christian Åslund / Greenpeace

Foto oben: Christian Åslund / Greenpeace

Die ANTARKTIS – Schutz für das Südliche Eismeer

Seit 1998 steht der antarktische Kontinent unter Schutz. Das gilt jedoch nicht für das gesamte Südliche Eismeer.

Es ziehen verstärkt große Fabrikschiffe auf der Suche nach den Krillschwärmen in das Südpolarmeer, um dort mit staubsaugerähnlichen schweren Fanggeräten tonnenweise Krill aus dem Wasser zu holen. Dieser Krillfang gefährdet die Nahrungsgrundlage der dort lebenden Pinguine, Robben, Wale, Fische und Seevögel.

Im Frühjahr 2018 unternahm Greenpeace mit dem Polarschiff “Arctic Sunrise” eine Expedition in die Antarktis. Der Vortrag berichtet über die Ziele, Erlebnisse und Ergebnisse dieser Greenpeace Schiffsexpedition. Einige Tierarten des Südlichen Eismeeres werden genauer beschrieben und mit ausgewählten Fotos der Greenpeace-Expedition vorgestellt. Zum Abschluss des Vortrags werden die Forderungen von Greenpeace zum Schutz des Südlichen Eismeeres erläutert, speziell für ein Schutzgebiet im Weddellmeer.

Referent: Lothar Hennemann (Greenpeace Hamburg)

 

 

 

 
Mittwoch,  5. September 2018 19.30 Uhr 
Referent: Lothar Hennemann (Greenpeace Hamburg) 
 
Greenpeace Haus Hongkongstraße 10
 
Eintritt frei
Eingang über die Elbarkaden