Wellemachen gegen den Müll im Meer

22.03.2017 19:30Uhr

Immer größere Mengen von Plastikmüll verschmutzen zunehmend die Weltmeere. Munition der letzten Weltkriege rostet auf den Meeresböden. Gefährliche und sehr giftige Substanzen der Bomben und Granaten gelangen an die Strände von Nord- und Ostsee.

Über diese Abfälle im Meer – Plastik und alte Munition – informiert Lothar Hennemann von Greenpeace Hamburg mit vielen Fotos und kurzen Filmsequenzen. Die Gefahren des Mülls für Tiere und für die Gesundheit der Menschen – soweit erforscht und bekannt – werden aufgezeigt.

Aktionen und Forderungen von Greenpeace zum Schutz der Meere bilden den Abschluss des Vortrags.

Datum des Postings: 23. August 2016